Mehr als sechs Dutzend Packete

Haschisch im Tank versteckt

+

Offenbach - Zwei Männer haben mehr als sechs Dutzend Packete voller Haschisch von Spanien nach Offenbach gebracht. Sie hatten die Drogen im Tank versteckt - und kaum noch Platz für Benzin.

Die Polizei hat am vergangenen Freitag zwei Drogenschmuggler verhaftet, die Haschisch von Spanien nach Offenbach transportiert haben sollen.

Der Aktion vorausgegangen waren Ermittlungen, denen zufolge zwei Männer den Schmuggel von Drogen nach Deutschland geplant hatten. Nach Angaben der Polizei war einer der beiden 30 und 32 Jahre alten Männer im Besitz eines Autos mit spanischer Zulassung. Somit lag der Verdacht nahe, die zu erwartende Lieferung könnte von der iberischen Halbinsel aus anrollen.

Volltreffer: Am Freitag machten die Fahnder den Wagen im Lauterborn aus. Als die beiden Verdächtigen sich unter‘s Auto legten, um am Tank herumzuschrauben, klickten die Handschellen. Während die Verdächtigen zunächst ins Gewahrsam kamen, wurde das offensichtliche Schmuggel-Auto auf einer Hebebühne inspiziert.

Verblüffendes Ergebnis

Das Ergebnis verblüffte die Ermittler: Mehr als sechs Dutzend eingeschweißte Pakete mit Haschischplatten waren im Tank verstaut. Offenbar hatten die Schmuggler ihr Auto auf dem Weg von Spanien nach Offenbach ständig aufgetankt - neben den gut 20 Kilogramm Haschisch passten nur noch knapp zehn Liter Sprit in den Tank. 

dani

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion