In Hanau und Offenbach

Polizei warnt vor falschen „Energieberatern“

Offenbach/Hanau - Falsche „Energieberater“ beschäftigen aktuell die Polizei im Rhein-Main-Gebiet. Sie warnt deshalb vor allem ältere Menschen in Hanau und Offenbach vor den Anrufern.

In den vergangenen Tagen sind in Frankfurt Kriminelle aktiv, die sich am Telefon als angebliche „Energieberater“ ausgeben oder behaupten, von einem „Fachverband der Ingenieure“ zu sein. Das berichtet die Polizei und warnt aktuell auch im Bereich Hanau und Offenbach vor allem ältere Menschen, besonders wachsam zu sein. Die Täter reden bei ihren Anrufen den Opfern ein, dass diese nach aktueller Rechtsprechung, einen Energieausweis für ihre Wohnung oder ihr Haus benötigen. Dabei wollen sie auch einen Ortstermin mit den Betroffenen und einem „Energieberater“ ausmachen.

Laut Polizei wird bei diesen Terminen dann ein angeblicher Renovierungsbedarf festgestellt, bei denen die Betrüger auch gleich entsprechende Reparaturaufträge abschließen wollen. Dabei werden die nicht notwendigen Arbeiten in vielen Fällen nur unzureichend oder viel zu teuer ausgeführt.

Die Beamten weisen aufgrund der gehäuften Fälle in den vergangenen Tagen darauf hin, dass nur dann ein Energieausweis für eine Immobilie notwendig ist, wenn sie neu gebaut, verkauft, vermietet oder verpachtet wird. (jo)

Architekturtrend: Energetisches Sanieren

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion