Trauzeuge versetzt Bräutigam

Im Streifenwagen zur Trauung: Polizisten retten Hochzeit

+
Mit einem Streifenwagen brachten Polizisten den Bräutigam mitsamt tierischen Begleitern zur Hochzeit.

Offenbach - Zwei Polizisten sind für einen Bräutigam in Offenbach zu Rettern in höchster Not geworden.

Den Beamten war am Samstag "ein äußerst gut gekleideter, leicht verzweifelt wirkender Mann mit zwei kleinen Hunden im Schlepptau" aufgefallen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann habe erzählt, dass er in 20 Minuten heiraten wolle, aber sein Trauzeuge nicht gekommen sei, um ihn wie versprochen abzuholen.

Die beiden weißen Hunde hatte der von den Philippinen stammende Mann wegen eines Brauchs aus seiner Heimat dabei, demzufolge bei Trauungen zwei weiße Tiere dabei sein müssen. Die Beamten boten dem Mann "nebst seiner flauschigen Begleiter im Streifenwagen Platz" an und fuhren ihn zu seiner Hochzeit, wie die Polizei am Montag bei Facebook mitteilte - wo der Bericht umgehend auf viele positive Kommentare stieß.

Auch der Trauzeuge tauchte noch zur Vermählung auf, berichtete die Polizei. Sein Fernbleiben beruhte nach Auskunft der Helfer auf einem Missverständnis. (dpa)

Die zehn teuersten Promi-Hochzeiten

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare