Kultur

Zwei Künstler von großer Natürlichkeit

+
Sarah Baumann und Frank Geisler

Es gibt näher liegende Gedanken als den, in Offenbach ein Theater zu gründen. Sarah C. Baumann und Frank Geisler haben genau das getan. Ihr t-raum bereichert die Stadt um eine stehende Schaubühne, die sie bis dahin nicht gehabt hat, eine, die an jedem Wochenende spielt.

Sarah Baumann und Frank Geisler spielen immer. Diesen Eindruck gewinnt, wer ihnen im „Carrée“ gegenübersitzt. In dem Restaurant mit Blick auf Rathaus und Berliner Straße kann er ihnen noch näher kommen als in ihrem 36-Plätze-Theater. Sie sitzen auf hohen Hockern, hinter Fensterscheiben pulst der Offenbacher Alltag. Ausdrucksstarke Mimik unterstreicht alles, was sie sagen, begleitet von lebhafter Gestik. Aber es wirkt nicht aufgesetzt, sondern vollkommen natürlich. Die beiden sind, wie sie sich geben, auf der Bühne wie im Leben. (...)

Lesen Sie weiter in „respekt OF“.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare