Präsident der IHK wird heute gewählt

Alfred Clouth

Offenbach - (ku) „Unser Handeln ist geprägt durch die Rezession“, sagte Alfred Clouth unserer Zeitung. Der Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach stellt sich heute zur Wiederwahl.

Der Geschäftsführer der gleichnamigen Lackfabrik in Offenbach sei bisher der einzige Kandidat, erklärte IHK-Sprecher Klaus Linke. Für die möglicherweise nächste Amtszeit hat sich Clouth wegen der Wirtschaftskrise zwei Schwerpunkt gesetzt. Zum einen sei es wichtig, so viele Ausbildungsplätze wie möglich zu erhalten. Schließlich bräuchten die Firmen nach der Krise Facharbeiter. Und: „Wir dürfen den Jugendlichen die Zukunft nicht verbauen.“ Zudem müsse die IHK Unternehmen, die in der Krise stecken, mit Beratung helfen. „Es ist wichtig, erste Hilfe zu leisten“, erklärte Clouth. So müssten die betroffenen Firmen zum Beispiel über das Kurzarbeitergeld und über Bürgschaften informiert werden. Die 57 Frauen und Männer, die in die Vollversammlung gewählt wurden, treffen sich heute zum ersten Mal und bestimmen den Präsidenten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare