Projektwoche der Koch-Schule

Offenbach (siw) - Ergebnisse ihrer Projektwoche stellte die Rudolf-Koch-Schule gestern beim Tag der offenen Tür vor.

Im Gymnasium an der Schlossstraße gab es viel zu sehen und zu erleben. Während sich die Schüler der Oberstufe mit Themen „Rassismus, Vorurteile, Ausgrenzung von Minderheiten“ sowie „Islamismus und Grundgesetz“ befassten sich Mittelstufenschüler mit der „Musik als Ausdruck kultureller Herkunft“. Die „Lesescouts“ haben Jugendbücher zum Projektthema gelesen, schrieben Rezensionen und gestalteten außerdem ein Schaufenster in der Buchhandlung am Markt.

Als besondere Veranstaltung ist ein Gemeinschaftsprodukt verschiedener Kurse aus der Einführungsphase in der Vorbereitung, das unter dem Arbeitstitel „Liebe im trialogischen Kontext“ später aufgeführt werden soll: Zum Schuljahresende wird die Arbeit mit der großen Aufführung „Brückenschläge“ präsentiert. Dort werden dann sowohl die Ergebnisse aus dem Offenbacher „Brückenschlag-Projekt“ wie auch aus dem Kulta-Projekt „Bücher bilden Brücken“ zu sehen sein, die in Kooperation mit den beiden Schriftkünstlerinnen Korinna Krebber und Tanja Leonhardt entstanden sind.

Rubriklistenbild: © op-online.de

Kommentare