Fluglärm

Protest an Brücken

Offenbach (mad) - Das Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) sowie die Bürgerinitiative Luftverkehr (BIL) rufen die Offenbacher zur Teilnahme am internationalen Protesttag gegen Fluglärm auf.

Am Samstag, 24. November, ab 14 Uhr wird auf vielen deutschen Großflughäfen und auch im Ausland zeitgleich demonstriert. „Die verbindende Forderung an alle Flughäfen ist ein Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr“, sagt BIL-Sprecherin Ingrid Wagner. An diesem Tag werde national und international ein Zeichen gesetzt und die Solidarität zwischen den Betroffenen gezeigt.

In Offenbach bestücken am Samstag die Organisatoren zusammen mit Bürgermeister Peter Schneider ab 14 Uhr drei Brückengeländer in der Stadt mit Transparenten. Auf denen wird zu lesen sein: „Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr – Stopp Flughafenausbau!“ Aufgehängt werden die Protest-Transparente an der Fußgängerbrücke Berliner Straße (vor dem Stadthaus), am Geländer des Maindamms am Ende der Schlossstraße sowie am Geländer auf der zweiten Ebene am Marktplatz (Berliner Straße 50-52). Treffpunkt für alle Teilnehmer ist um 14 Uhr an der Fußgängerbrücke über die Berliner Straße.

Alles zum Fluglärm lesen Sie im Stadtgespräch

„Alle Bürgerinitiativen im Rhein-Main-Gebiet haben im Vorfeld geeignete Brücken ausgesucht, um am kommenden Samstag die gemeinsamen Transparente aufzuhängen“, erläutert BIL-Sprecherin Wagner.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare