Protestmarsch der Lärmgeplagten

+

Offenbach - Die von Stefan Adloff initiierte Antifluglärmaktion hatte zur mittlerweile dritten Demo „gegen den Landewahn der neuen Landebahn, einen Sommer im Glaskäfig, toxische Gärten und wachsweiche Versprechen“ aufgerufen.

Unter dem Trommelfeuer der Gruppe Kobanga führte der Protestmarsch durch Rumpenheims Straßen nach Bürgel. Auch diesmal gesellte sich das Riesenohr zu den Demonstranten, als rollendes Kunstwerk gegen den Fluglärm. Zudem wurde „Die Ruhe“ zu Grabe getragen, die viele Rumpenheimer und Bürgeler seit der Eröffnung der Nordwestbahn nicht mehr empfinden.

Alles zum Thema Fluglärm lesen Sie in Stadtgespräch

Kommentare