Prügelei am Schultheisweiher

Handfester Streit und gegenseitige Anzeigen

Offenbach - Ein Streit am Schultheisweiher endet für einen der Beteiligten im Krankenhaus, für seinen Kontrahenten kurzfristig auf der Polizeiwache. Über den Ablauf der Auseinandersetzung gibt es unterschiedliche Versionen:

Ende Juli hatte ein 16-Jähriger geschildert, dass er auf seinem Roller von einem Sicherheitsmitarbeiter im Auto abgedrängt und anschließend geschlagen worden sei. Nun hat sich der Anwalt des beschuldigten Mitarbeiters gemeldet und eine andere Version der Geschichte erzählt. Demnach sei der Jugendliche am Schultheisweiher bereits mehrfach negativ in Erscheinung getreten. So habe eine Gruppe Jugendlicher - darunter auch der 16-Jährige - am 19. Mai Wasservögel mit Steinen beworfen, daraufhin wurde ein Hausverbot gegen die Gruppe verhängt. Am selben Abend bedrohten die Jugendlichen dann Angestellte der Schutzfirma, so dass diese die Polizei alarmierten.

Laut Schilderung des Sicherheistdienstes fuhr der 16-Jährige in den folgenden Wochen trotz des Hausverbots immer wieder durch das Naturschutzgelände und beleidigte die Mitarbeiter. So auch an jenem 20. Juli, als der beschuldigte Sicherheitsmann den Jugendlichen auf das bestehende Hausverbot hingewiesen habe. Erneut beleidigte der 16-Jährige den Mann, anschließend habe er versucht, ihn mit dem Helm zu attackieren. Als der Sicherheitsmitarbeiter sich wehrte und dem Jugendlichen „reflexartig“ eine Ohrfeige gegeben habe, sei dieser mit seinem Motorroller umgefallen. Anschließend habe der Security-Mann die Polizei alarmiert. Der Jugendliche wurde bei der Auseinandersetzung verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. 

Auf Nachfrage bestätigt eine Polizeisprecherin, dass es sowohl am 19. Mai als auch am 20. Juli zu Polizei-Einsätzen am Schultheisweiher kam, in denen der 16-Jährige - zumindest im letzten Fall - einer der Hauptbeteiligten war. Resultat der jüngsten Auseinandersetzung: Der Jugendliche zeigte den Sicherheitsmitarbeiter wegen Körperverletzung an, der Security-Mann erstattete gegen den 16-Jährigen wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung und Bedrohung Anzeige. Welche der beiden Versionen des Geschehens nun richtig ist, wird also in naher Zukunft möglicherweise ein Richter klären müssen.

Schlägerei auf dem Bieberer Berg

Schlägerei auf dem Bieberer Berg

(nb)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion