90-Jährige verletzt

Räuber greifen Frauen auf offener Straße an

Offenbach - Gleich zwei Straßenräuber meldet die Offenbacher Polizei gestern und heute. Ein Täter geht besonders rabiat vor, sodass eine 90-Jährige Seniorin verletzt wird.

Der erste Überfall ereignete sich gestern gegen 11.50 Uhr in der Friedensstraße. Eine 90-Jährige war zu Fuß unterwegs, als plötzlich ein etwa 1,75 Meter großer und dunkelgekleideter Mann aus einem Gebüsch sprang und nach ihrer Tasche griff. Da sich die Senioren deren Griff mehrfach um ihre Hand gebunden hatte, stürzte sie zu Boden. Die Dame verletzte sich an Knien und Händen. Der Täter  rannte in Richtung Tempelseestraße davon. In der dunkelbraunen Handtasche waren Geld, Ausweispapiere sowie diverse Scheckkarten und Arzneimittel.

Ebenfalls Opfer eines Straßenräubers wurde eine junge Frau heute Morgen in der Bismarckstraße am Bahnhof. Gegen 2.20 Uhr war die 21-Jährige zu Fuß unterwegs, als sich der etwa 25 Jahre alte Täter von hinten anschlich, sie mit einem Arm am Hals packte und ihr das Smartphone aus der hinteren Hosentasche zog. Der Täter, der einen Oberlippenbart hatte und graue Jeans, einen schwarzen Kapuzenpullover sowie ein Basecap trug, rannte in Richtung Waldstraße weg.

Die Kriminalpolizei bittet in beiden Fällen um Hinweise unter der Rufnummer 069/80981234. (skk)

Spektakuläre und kuriose Raubüberfälle

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion