Opfer verfolgt Räuber

Erst Geldbörse, dann Jacke mit Handy geraubt

+

Offenbach - Ein junger Mann ist in Offenbach von einem Räuberduo ausgeraubt worden. Erst wurde dem Opfer die Geldbörse gestohlen, dann nach einer Verfolgung sogar die Jacke vom Leid gerissen.

Ein junger Mann ist gestern Morgen um 8.40Uhr in der Mühlheimer Straße ausgeraubt worden. Der 26-Jährige war auf dem Gehweg unterwegs, als ihm plötzlich ein Unbekannter in die rechte Gesäßtasche griff und seine Geldbörse raubte. Der Täter flüchtete in Richtung Mühlheim. Das 26-jährige Opfer nahm die Verfolgung auf, blieb aber nach einiger Zeit erschöpft auf der Straße stehen. Diesen Moment nutze ein zweiter Räuber.

Der Mann griff das Opfer an und riss ihm die Jacke vom Körper. In dieser befand sich das Handy des 26-Jährigen. Der zweite Räuber flüchtete anschließend in die entgegengesetzte Richtung. Der Überfallene konnte diesem nicht mehr folgen. Die Polizei geht davon aus, das beide Täter zusammen agiert haben. Glücklicherweise blieb das Opfer unverletzt.

Der erste Räuber war etwa 1,60 Meter bis 1,70 Meter groß, sportlich, kräftig und um die 18 Jahre alt. Er trug eine Wintermütze, eine schwarze Stoffjacke mit Kaputze, blaue Jeans und schwarze Turnschuhe (Marke Nike). Der zweite Täter hatte eine Narbe auf der Wange, war etwa 1,80 Meter groß, schlank und etwa 25 Jahre alt. Der Mann trug einen schwarzen Pullover, eine schwarze Jogginghose (beides der Marke Pitbull) sowie schwarze Halbschuhe mit orangefarbenden Sohlen. Die Polizei vermutet, dass es sich bei beiden Räubern um Nordafrikaner handelt.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dr 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion