Raubüberfall auf Gastwirt: Bande ohne Beute

Offenbach (dr) - Ein Gastwirt ist heute Nacht beim Verlassen seines Lokals überfallen worden. Fünf Männer drängten den Wirt zurück in seinen Laden und forderten mit einem Vorschlaghammer Geld.

Heute Nacht ist ein 42-jähriger Gastwirt in der Kaiserstraße gegen 0.15 Uhr überfallen worden. Wie uns die Polizei berichtet, drängten fünf Männer den Wirt beim Verlassen des Lokals zurück in seinen Laden. Die Räuberbande forderte daraufhin Geld und drohte dem Mann mit Schlägen. 

Da die Kasse leer war und der Mann sich zunächst weigerte den Räubern Geld auszuhändigen, schlug einer der Männer mit einem Vorschlaghammer auf einen Spielautomaten im Lokal ein. Zudem drohte die Gruppe weiteres Inventar zu zerstören. Nach einem Schlag ins Gesicht, täuschte der Gastwirt vor, Geld zu holen und flüchtete durch den Notausgang des Lokals. Der 42-Jährige erlitt bei dem Raubüberfall leichte Verletzungen im Gesicht.

Polizei bittet um Zeugenhinweise  

Die Räuberbande flüchtete anschließend ohne Beute durch den Haupteingang. Vor dem Lokal war ein silberens Auto geparkt. Einer der Räuber war mit einer schwarzen Lederjacke bekleidet, zwei trugen schwarze Stoffjacken und Mützen. Der fünfte Räuber trug eine graue Jacke. Die Männer sollen alle zwischen 1,60 und 1,80 Meter groß gewesen sein. 

Eine erste Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Die Beamten bitten Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 069/80981234 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare