Räuber flüchtet durch die Innenstadt

Offenbach (mr) - Nach einem Raubüberfall in der Luisenstraße in Höhe des Kolping-Hauses flüchtete am Mittwochmittag der Täter, indem er am Marktplatz in einen wartenden schwarzen Wagen sprang, der Richtung Waldstraße davon brauste.

Gegen 14. 17 Uhr waren ein 20- und ein 23-Jähriger in der Luisenstraße mit einer Stofftasche unterwegs, in der sich eine mit mehreren hundert Euro gefüllte Geldkassette befand. Plötzlich habe sich ein recht großer und kräftiger Südländer von hinten herangeschlichen und dem Jüngeren den Beutel entrissen, berichteten die Überfallenen. Anschließend rannte der Räuber, verfolgt von den beiden Überraschten, zunächst über die Luisen- und Geleitsstraße bis zur Kaiserstraße und dort dann in die Fußgängerzone der Frankfurter Straße.

Einer der Verfolger konnte noch erkennen, dass der Ganove am Ende der Fußgängerzone am Marktplatz in einen wartenden Wagen stieg. Es handelte sich hierbei möglicherweise um einen schwarzen Golf oder Volvo, in dem schon zwei Männer saßen. Der Flüchtige wird als etwa 25 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter großer Südländer mit leicht dicklicher Figur beschrieben. Er trug ein grell-blaues T-Shirt sowie orangefarbene kurze Hosen und hatte eine dunkle Basecap auf. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die etwas von der Flucht durch die Innenstadt mitbekommen oder den schwarzen Wagen am Marktplatz gesehen haben. Die Hotline 069/8098-1234 ist für Hinweise rund um die Uhr geschaltet.

Rubriklistenbild: © pixelio

Kommentare