Angestellter durch Messer verletzt

Versuchter Raubüberfall auf Spielcasino

+

Offenbach - In der Nacht zum Freitag hat ein bisher unbekannter Mann versucht ein Spielcasino in Offenbach zu überfallen. Bei dem Raubüberfall wurde der Angestellte an der Hand verletzt.

Wie uns die Polizei auf Nachfrage mitteilt, hat ein bisher unbekannter Mann letzte Nacht versucht ein Spielcasino in der Waldstraße zu überfallen. Der Täter kam mit einem Messer bewaffnet und maskiert in das Casino und forderte vom Angestellten Geld. Dieser weigerte sich zur Tatzeit gegen 3.40Uhr die Tageseinnahmen an den Räuber zu übergeben. Als Gäste den Vorfall bemerkten, verständigte einer die Polizei, ein anderer ging vor die Tür und rief um Hilfe. Als der Gauner sich so ertappt fühlte, zog er sein Messer wieder zurück und verletzte den Angestellten dabei leicht an der Hand.

Der Räuber flüchtete ohne Beute zu Fuß in Richtung Stadthalle. Der Mann wurde vom Angestellten als etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Bei dem Überfall trug der Täter zur Maskierung ein Halstuch vor dem Gesicht. Er hatte dunkle kurze Haare und lange Kotletten. Bekleidet war er mit einem braunen Parka, blauen Jeans und schwarzen Turnschuhen. Der Flüchtige habe Deutsch mit eventuell osteuropäischem Akzent gesprochen. 

Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein, konnte den Täter aber bislang noch nicht ergreifen. Die Kriminalpolizei Offenbach bittet um weitere Zeugenhinweise unter der Rufnummer 069/8098-1234.

dr 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare