Im Rausch um sich geschlagen

Offenbach ‐ Erst warf man nur Worte um sich, dann flogen doch die Fäuste. Bei einer Schlägerei an der S-Bahnstation Ledermuseum ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein 19-Jähriger erheblich verletzt worden. Von Jörn Polzin

Der Nieder-Rodener musste in ein Offenbacher Krankenhaus eingeliefert werden. Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt nahm gemeinsam mit weiteren Beamten die Fahndung nach dem Schläger auf und hatte wenig später Erfolg. Eine Streife des Offenbacher Reviers konnte den alkoholisierten 22-Jährigen festnehmen und der Bundespolizei übergeben.

Wie die Ermittlungen später ergaben, hatte der wohnsitzlosen Täter seinem Kontrahenten mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen, bis dieser bewusstlos am Boden lag. Der Täter, bei dem ein Promillewert von 1,9 Promille festgestellt wurde, wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Rubriklistenbild: © Arno-Bachert / Pixelio.de

Kommentare