Fenster sind da, Geld fehlt noch

Renovierung der TV-Halle im Zeitplan

Der Turnverein Bieber ist mit der Hallenrenovierung im Zeitplan. Der Finanzplan kann aber noch einen Schubs gebrauchen. Die TV-Truppe vertraut auf Unterstützung durch Förderer und Freunde. Das Spendenkonto ist bei der Raiffeisenbank Offenbach/Bieber, BLZ 505 601 02, Kto. 2712. Spender erhalten neben Spendenquittung und Urkunde einen Puzzlestein aus Ton und werden in der Halle und auf der Internetseite veröffentlicht. Bilder von der Renovierung: www.tvbieber.de

Bieber - (mcr) Mit Jürgen Wigidal kann man momentan über viele Dinge reden, nur nicht übers Wetter. Der Vorsitzende des Turnvereins Bieber (TV) und seine Helfer starren nun zwar schon seit Wochen intensiv nach oben, doch den Himmel sehen sie dabei nie. Mutter Naturs Wolkengemälde können sie erst wieder bestaunen, wenn die Renovierung der TV-Halle abgeschlossen ist.

Immerhin: Die Hallendecke, mit der die Arbeit begonnen hat, ist mittlerweile so gut wie fertig. Nachdem die Helfer die abgehängte Konstruktion entfernt und das neun Meter hohe Gewölbe freigelegt haben, herrscht nun ein Terracotta-Ton vor. Einfach war das nicht. Die Verstrebungen in der Halle sorgten etwa, dass vor dem Verschieben des Gerüstes jedesmal der obere Teil ab- und wieder aufgebaut werden musste.

Und auch sonst sind jetzt mehrere teils komplizierte Baustellen in Arbeit. Dem neuen Vorhang musste erst der Weg geebnet werden. Es folgten das Herausschlagen der Glas- und Ytongbausteine aus den Fensteröffnungen der Halle. Dort wurden von einem Fachbetrieb mittlerweile die neuen Rundbogenfenster mit Wärme- und Schallisolierung eingebaut. Sie geben dem Gemäuer ihren ursprünglichen Charakter zurück. Und auch die Verkabelung für die Veranstaltungs- und Spielfeld-Beleuchtung sowie die andere Technik durch einen Offenbacher Elektrobetrieb geht voran. Am vergangenen Samstag war der Hallenboden an der Reihe. Durch den Einsatz von Brecheisen, allerlei Werkzeug und viel Muskelkraft mussten die PVC- und Holzplatten die Halle durch die neuen Außentüren verlassen. Jetzt kann der neue Boden kommen.

Was noch fehlt, sind „Bausteine“- die der symbolischen Sorte. Der Turnverein bietet sie zwecks Finanzierung der Renovierung im Wert von 20, 50 und 100 Euro an. Diese Eigenmittel sind nötig, damit Stadt und Land Zuschüsse zahlen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare