Rewe lässt an Buchhügelallee komplett neu bauen

+

Offenbach - Der ursprünglich als Tengelmann gebaute Rewe-Markt an der Buchhügelallee wird ab 2019 einem kompletten Neubau weichen. Die Stadt ebnet dem Bauträger, der KIZ Projekt GmbH, den Weg mit einem Bebauungsplan, der in einem Jahr beschlossen sein soll.

Die Bewohner des Viertels – und später auch die Bediensteten des nicht weit entfernten neuen Polizeipräsidiums – dürfen sich auf einen modernen und großen Markt der Kategorie Vollsortimenter freuen. Die Stadt ist zufrieden, dass das Gebiet eine optische Aufwertung erfahren soll. „Das wird deutlich attraktiver, von der Materialität her nimmt der Bauträger Bezug auf den benachbarten historischen Schlachthof“, sagt Stadtentwickler Matthias Seiler. Das bestehende Gebäude mit einer Verkaufsfläche von 1100 Quadratmetern wird abgerissen. Im Neubau präsentiert Rewe auf 2000 von insgesamt 2535 Quadratmetern bei „großzügiger und kundenfreundlicherer Gestaltung“ Waren eines geringfügig erweiterten Sortiments. Noch ein wesentlicher Unterschied zur gegenwärtigen Situation: Alle Pkw-Stellplätze verschwinden in einer Tiefgarage, oberirdisch gibt es nur zwei Behindertenparkplätze.

Tiefgekühlt oder Dose: Ist Fisch immer gesund?

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare