Rezepte vom Wochenmarkt

+
Mit Spaß bei der Sache: Heidi Jung (links) und Anne Färber mit dem neuen Buch, für das sie die Rezepte beigesteuert haben.

Offenbach ‐ Seit Jahren jagt im Fernsehen eine Kochsendung die andere. Ob sich dadurch das Essverhalten ändert, darf bezweifelt werden. Viele schauen wohl interessiert zu, wenn Edel-Köche und Prominente Schnittlauch hacken und in die Töpfe werfen, die wenigsten hält das jedoch davon ab, am nächsten Tag im Supermarkt wieder einen Schwung Tütensuppen in den Wagen zu legen. Von Stefan Mangold

Solche virtuellen Gourmets dürften Heidi Jung und Anne Färber nicht im Blick gehabt haben. Eher schon jene, die mehr auf Frisches stehen, für die der Offenbacher Wochenmarkt feste Adresse beim Lebensmittelkauf ist. Die beiden bekannten und nicht gerade maulfaulen Marktfrauen haben ihre besten Rezepte, die es bislang nur als lose Zettelsammlung gab, aufgeschrieben und zusammen mit der Journalistin Susanne Reininger und dem Fotograf Markus Kirchgessner ein Buch daraus gemacht. Titel: „Marktküche neu entdeckt - Die besten Rezepte vom Offenbacher Wochenmarkt“

Die Idee dazu keimte am Stand von Heidi Jung, wo schon deren Urgroßeltern das in Oberrad angebaute und geerntete Gemüse verkauften. Man kam mit der Stammkundin Reininger ins Gespräch und war sich schnell einig.

Praktische Küchen- und Verbrauchertipps

Denn häufig bekommen wir Fragen gestellt, wie sich etwa Gemüse am besten verarbeiten lässt. Oft ist aber die Zeit zu knapp, so ausführlich wie es nötig wäre auf kulinarische Feinheiten einzugehen“, sagt Anne Färber.

Herausgekommen ist ein 200 Seiten starkes Werk, das bezahlbare, pfiffige Anleitungen für Gesundes, Aromatisches und Ungewöhnliches mit Fisch, Fleisch, Geflügel, Salat und Gemüse pur bietet. Süßes fehlt ebenso wenig wie Suppen, Vitaminbomben und Snacks. Außerdem erzählt die Autorin von Offenbacher Originalen, wie dem Maabär und dem Streichholzkarlchen, versammelt Rezepte von prominenten Stammkunden und klärt launisch über die größten Marktirrtümer auf. Anne und Heidi geben dazu praktische Küchen- und Verbrauchertipps.

Das Buch gibt es direkt am Stand von Heidi Jung oder im Buchhandel.

Susanne Reininger/ Markus Kirchgessner: Marktküche neu entdeckt. Die besten Rezepte vom Offenbacher Wochenmarkt. 18,90 Euro, 200 Seiten, Verlag Gebrüder Kornmayer.

Viele, die sich fürs Kochen interessieren, fühlen sich oft abgeschreckt, weil sie nicht wissen, in welchen Geschäften sie welche Zutat bekommen. Die Angst, sich durch ahnungslose Fragen zu blamieren, ist besonders bei Männern ausgeprägt. Mit den Rezepten aus dem Buch kann das niemandem passieren. Zum einen sind sie angenehm einfach beschrieben. Zum anderen weiß jeder, der etwas aus dem Buch kochen möchte, ein Gang auf den Markt genügt, denn hier gibt es alles zu kaufen.

Die insgesamt 88 Rezepte, die während eines Erntejahres auf dem Oberräder Feld, dem Offenbacher Markt und in der Küche entstanden sind, hat Markus Kirchgessner in Szene gesetzt. „Marktküche neu entdeckt“ ist ein regionales Kochbuch, ein humorvoller Küchenratgeber und zugleich ein kulinarischer Bildband.

Kommentare