Richtfest im Kern der „Metropolenregion“

Der Richtkranz entschwebt zum First: Große Feier in der Kaiserleistraße 8.Foto: Th. Meier

Offenbach - (tm) Großer Bahnhof für ein riesiges Bauprojekt: Die Firma Hochtief Projektentwicklung feiert gestern mit rund 180 Gästen Richtfest für das Bürogebäude M2O, den zweiten Bauabschnitt des „MainOFFice“ im Stadtteil Kaiserlei. Hauptmieter für die rund 35 Millionen Euro teure Immobilie ist Siemens Energy Sector.

Das Unternehmen hatte sich schon vor Baustart im März 2008 zwei Drittel der insgesamt zirka 15 800 Quadratmeter Bruttogrundfläche gesichert. Siemens Energy Sector ist auch alleiniger Nutzer des 2004 fertiggestellten Nachbarhauses auf dem 13 000 Quadratmeter großen, westlichen Teil des Grundstücks. Dieses Bürogebäude mit zirka 28 500 Quadratmetern Bruttogrundfäche wurde bereits im Jahr 2003 an Deka Immobilien Investment veräußert.

Markus Brod, Leiter der Niederlassung Rhein-Main-Hochtief-Projektentwicklung, freute sich, dass man solch einen nachhaltigen Beitrag zur Stadtentwicklung leisten dürfe. Und Ayed Fattah, Standortleiter der Siemens AG Energy Sector, lobte sowohl die bauausführenden Firmen als auch die Stadt Offenbach, mit der sich sein Unternehmen sehr identifiziere.

Dies freute freilich Oberbürgermeister Horst Schneider. Die Stadt führe eine vertrauensvolle Partnerschaft mit Hochtief und Siemens: „Wir stehen hier im Nukleus der Metropolenregion Rhein-Main“, lobte er den „Standort mit Power“.

Das M2O wird bis September auf dem etwa 6 200 Quadratmeter großen östlichen Teil des „Main-OFFice“-Grundstücks realisiert. Die Immobilie erhält eine eigene Tiefgarage mit mehr als 150 Pkw-Stellplätzen. Beide Bauabschnitte verfügen über jeweils fünf Regelgeschosse und ein Staffelgeschoss. Sie werden durch eine fünfgeschossige Brücke verbunden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare