Schießerei mit der Polizei

Offenbach (ale/dpa) - Wegen Schüssen auf Polizeibeamte ermittelt die Staatsanwaltschaft Darmstadt gegen einen 53 Jahre alten Mann aus Offenbach.

Der Mitinhaber einer Technologiefirma sollte gestern Nachmittag von Mitarbeitern der Stadt zu einer fachärztlichen Untersuchung gebracht werden, verweigerte aber das Mitkommen und schloss sich in seinen Firmenräumen ein. Die Versuche der Beamten, ihn zum Verlassen der Räumlichkeiten zu bewegen, scheiterten. Da ihnen bekannt war, dass der Geschäftsmann - er ist Jäger - über mehrere Schusswaffen verfügt und außerdem zwei Hunde bei sich in den Geschäftsräumen haben sollte, rückten Spezialkräfte der Polizei an.

Als der Mann kurz vor Mitternacht mit seinen Hunden aus dem Büro kam, ging einer der Hunde sofort auf die Einsatzkräfte los und wurde von den Beamten erschossen. Danach schoss der Mann mehrfach auf die Beamten, die das Feuer erwiderten. Der 53-Jährige konnte schließlich festgenommen werden - verletzt wurde bei dem Schusswechsel niemand. Der vorläufig Festgenommene soll dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare