Schwelbrand in Gießerei

+
Das mit extrem hoher Temperatur schwelende Material konnte nicht mit Wasser gelöscht werden und musste zum Ausglühen in Metallbehälter gelegt werden.

Offenbach ‐ Ein Sachschaden von rund 5 000 Euro entstand gestern Mittag bei einem Brand auf dem Werksgelände von manroland an der Mühlheimer Straße. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Von Matthias Dahmer

Aus bislang ungeklärter Ursache hatten gegen 12.10 Uhr für das Gießen von Stahl benötigte Materialien im hinteren Teil des Geländes Feuer gefangen. Wie die Feuerwehr berichtete, handelte es sich um einen Schwelbrand mit ungewöhnlich hohen Temperaturen, der wegen der Beschaffenheit der glühenden Stoffe mit Wasser nicht gelöscht werden konnte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr legten die Teile deshalb in Metallbehälter, wo diese dann kontrolliert ausglühen konnten.

Rund fünfzig Einsatzkräfte der Werksfeuerwehr, der Berufsfeuerwehr Offenbach und der Freiwilligen Feuerwehr Mühlheim verhinderten durch ihr schnelles Eingreifen eine weitere Ausbreitung des Feuers.

Ein Sprecher des Druckmaschinenherstellers teilte mit, dass die Produktion in der Gießerei spätestens am kommenden Montag wieder angefahren werden kann.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare