Ehemaliger HfG-Student fälscht und verkauft Semestertickets

Offenbach/Frankfurt - Gefälschte Semestertickets haben zwei junge Männer im Rhein-Main-Gebiet zu Geld gemacht. Wie die Bundespolizei in Frankfurt berichtete, waren Kontrolleuren im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) fünf solche gefälschten Studententickets aufgefallen.

Die Ermittlungen führten zu einem 25 Jahre alten Mann aus Offenbach und einem 20-Jährigen aus Dietzenbach. Der Offenbacher - ein Ex-Student der Hochschule Offenbach - soll die Fahrkarten gefälscht haben.

Sein Komplize steht im Verdacht, die für Studenten kostenlosen Tickets gegen Zahlung von jeweils 150 Euro an Nicht-Studenten verscherbelt zu haben.

Bei der Durchsuchung der Wohnungen der beiden fanden sich weitere Tickets, die zum Verkauf vorbereitet waren sowie Blanko-Fahrscheine des RMV. Zudem entdeckten die Beamten ein gestohlenes Navigationsgerät.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare