Polizei sucht Zeugen

Sexuelle Belästigung: Grapscher umschlingt 21-Jährige

Offenbach - Nach einer Umklammerung und unsittlichen Berührung sucht die Polizei nach einem Grapscher in Offenbach. Dieser umschlingt gestern eine 21-Jährige und fasst ihr plötzlich an die Brust.

„Dicke Hände und eine tiefe Stimme“ soll der Gapscher laut Polizei gehabt haben, der gestern Nachmittag in der Sandgasse eine Fußgängerin von hinten umschlang. Kurz vor 15 Uhr war die 21-Jährige im Bereich der Ziegelstraße/Sandgasse unterwegs. Plötzlich spürte sie eine Berührung im Nacken. Ein etwa 1,80 Meter großer und robust gebaute Täter umklammerte die Offenbacherin und fasste ihr an die Brust. Anschließend ließ er die junge Frau los und flüchtete. Der dunkelhaarige und dunkel gekleidete Täter hatte sein Gesicht mit einem Schal verdeckt. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069/8098-1234. (dr)

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Nach dem Alarm sollen bei "Mein Notruf" Mitarbeiter in der Rettungszentrale anhand des lokalisierten Standorts und persönlicher Daten passende Hilfe organisieren können. Foto: Mein-Notruf GmbH
Mit einem Klick auf den roten Alarm-Button setzt man bei der App "Mein Notruf" einen Notruf ab, ohne dass man sprechen muss. Foto: Mein-Notruf GmbH
Einige Notfall-Apps wie etwa der Schweizer Anbieter "Uepaa!" leiten Notrufe an eine eigene Rettungszentrale weiter. Foto: Uepaa AG
Die App "Protegon SOS" löst bei Alarm die Kamera des Smartphones aus und schickt das Foto an die interne Rettungszentrale. Foto: Protegon SOS
SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion