Saison im Hafengarten hat begonnen

Neu sind Lesecafé und interkulturelles Grillen

+
Es darf gepflanzt werden: Nach der Winterpause erwacht der Offenbacher Hafengarten wieder zu neuem bunten Leben.

Offenbach - Die Sonne beginnt sich durchzusetzen, relativ milde Frühlingstemperaturen laden zum Gärtnern ein.

Auch diejenigen, die nicht mit einer eigenen kleinen Scholle vor oder hinter dem Haus beziehungsweise einer Parzelle in der Schreberanlage gesegnet sind: Langsam füllt sich auch der Offenbacher Hafengarten wieder mit Leben. Zwischen Hafenbecken und Nordring wird schon fleißig aufgeräumt und neu gepflanzt. Aus der rund ein Hektar großen Brachfläche des alten Industriehafens erwächst wieder eine grüne Oase und multikulturelle Begegnungsstätte.

Neu in dieser Saison neben dem klassischen Angebot der Stadtwerke-Tochter Mainviertel GmbH & Co. KG, dort mit Kisten, Säcken, Dosen oder anderen geeigneten Behältnissen einen temporären Stadtgarten erblühen zu lassen: In diesem Jahr hinzu kommen ein Lesecafé und eine Gemeinschaftsaktion mit interkulturellem Austausch beim Grillen sowie öffentliche Workshops rund um das Thema Garten. Die Termine werden rechtzeitig über die Presse angekündigt.

Die Stadt-Gärtnerinnen und -Gärtner freuen sich über Besucher wie auch über interessierte Mitstreiter. Wer Lust hat, Teil des Hafengärtnerei zu werden und die bunte Oase mitten im Neubaugebiet mitzugestalten, wendet sich an das Hafengarten-Team. Ansprechpartnerin ist Alexandra Walker, 0160/6763380, E-Mail: hafengarten@opg-of.de.

Angrillen im Hafengarten (2014)

Angrillen im Hafengarten

tk

Kommentare