Es ist soweit! Am Samstag kann die Anzeigetafel endlich leuchten

+

Offenbach - Im ersten Spiel des Jahres 2012 im neuen Sparda-Bank-Hessen-Stadion dürfen die Besucher sich auf einige Premieren freuen. Wenn die Offenbacher Kickers am Samstag (14 Uhr) gegen den Chemnitzer FC antreten, soll die neue Anzeigetafel erstmals offiziell leuchten.

Die acht Mal fünf Meter große Tafel mit modernster LED-Technik hat 200.000 Euro gekostet und hängt seit Sommer 2011 unter dem Dach der Westtribüne. Einen Probelauf vor sechs Wochen hat die Anzeigetafel problemlos gemeistert.

Nach der Übergabe durch den Stadionbetreiber darf man gespannt sein, was die Kickers sich für die Premiere am Samstag einfallen lassen. Der Vorgänger der neuen Anzeigetafel stand zwar 12 Jahre auf dem Bieberer Berg, funktioniert hat die 1999 von Manager Klaus Gerster aus Bremen organisierte Tafel aber nur einmal. „Sie leuchtet - oho“, feierten die Kickers-Fans 1999 das erste und gleichzeitig letzte Aufflackern im Zweitligaspiel gegen Hannover 96.

Alles zum neuen OFC-Stadion lesen Sie in unserem Stadtgespräch

Anschließend konnten keine Ersatzteile mehr aufgetrieben werden. Neben der Anzeigetafel steht am Samstag auch erstmals der komplett eingerichtete Businessbereich in der zweiten Etage der Haupttribüne zur Verfügung. Auch die Logen wurden vom Stadionbetreiber übergeben. Für den OFC steht in den nächsten Tagen noch eine Premiere an: Die erste Jahresmiete von 475.000 Euro ist fällig.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare