Spezial-Kommando stürmt Haus in der Innenstadt

+
Das SEK der Landespolizei war mit mehreren Beamten vor Ort.

Offenbach (dr/tk) - Ein Spezial-Einsatz-Kommando der Landespolizei hat heute Vormittag ein Wohn- und Geschäftshaus in der Offenbacher Innenstadt gestürmt.

Mehrere Wohnungen im Salzgässchen wurden intensiv durchsucht. Nach derzeitigem Stand soll es eine Festnahme gegeben haben. Über die Hintergründe wollte die federführende Staatsanwaltschaft in Darmstadt zunächst nichts Genaues verlauten lassen. Die Aktion sei Teil eines Ermittlungsverfahrens wegen des „Verdachts der Korruption“.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht: Verdacht der Korruption

Wie die Stadt Offenbach am Abend mitteilt, ist bei dem Einsatz der Arbeitsplatz eines Beschäftigten des Ordnungsamtes durchsucht worden. Der Verdacht: Vorteilsannahme. Der Mitarbeiter wurde bereits vom Dienst suspendiert. „Ein bedauerlicher Einzelfall, der die Arbeit der über 1000 Beschäftigten bei der Stadt nicht in Misskredit bringen darf“, sagte Pressespresser Matthias Müller. „Er muss restlos aufgeklärt werden.“

Der Einsatz der SEK-Beamten

SEK-Einsatz in der Innenstadt

Kommentare