Verkehrsschild besprüht

Offenbach (ale) - Duo besprüht Verkehrszeichen mit Farbe und flüchtet vor der Polizei, wird aber geschnappt.

Zunächst sah es sehr galant aus, wie am späten Donnerstagabend ein 18-Jähriger einer jungen Frau half, einen Papierkorb an einem Schildermast in der Tulpenhofstraße zu erklettern. Dann aber zückte die Frau eine Spraydose und verunzierte das Verkehrszeichen. Einer aufmerksam gewordenen Anwohnerin gegenüber gaben die beiden an, es würde sich um Kunst handeln. Allerdings nahmen die angesprochenen „Künstler“ sogleich Reißaus, als die Polizei ins Spiel gebracht wurde. Die konnte dann auch den jungen Mann am S-Bahnhof Ledermuseum in der Berliner Straße schnappen, ließ ihn aber später wieder laufen; von seiner Begleiterin ist bisher nur das zurückgelassene „Kunstwerk“ als Handschrift bekannt.

Rubriklistenbild: © Kurt Michel / Pixelio

Kommentare