Rund 200.000 Euro

Spürhund erschnüffelt Schwarzgeld in Firmen

+

Offenbach/Frankfurt - Ein Spürhund der Zollfahndung hat in Offenbach bei mehreren Unternehmen rund 200.000 Euro Schwarzgeld erschnüffelt. Die Firmen sollen alle Steuern hinterzogen haben. 

Ein Spürhund der Zollfahndung hat bei der Durchsuchung mehrerer Firmen in Offenbach rund 200.000 Euro mutmaßliches Schwarzgeld erschnüffelt. Die Unternehmen stünden im Verdacht, massiv Steuern hinterzogen zu haben, teilte das Hauptzollamt Frankfurt heute mit.

Bargeldspürhund „Dina“ wurde im Auftrag von Steuerfahndern gleich mehrmals fündig, unter anderem in verschlossenen Schubladen und unter Kleiderstapeln. Die Aktion war bereits Anfang November. Der Hund werde eigentlich am Flughafen eingesetzt, sagte eine Sprecherin der Behörde. Das Tier werde aber auch für Durchsuchungen angefordert. Die Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit gegen die Drahtzieher.

Polizeihunde in der Ausbildung

Polizeihunde in der Ausbildung

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare