Offenbach: Spuren eines Wutausbruchs

+
Ein Diezenbacher hämmerte gegen die Außenfassade des Offenbacher Amtsgerichts.

Offenbach - Kaum vorstellbar, was ein 60-Jähriger Dietzenbacher in kurzer Zeit mit einem Hammer an der Fassade des Offenbacher Amtsgerichts anrichtete. 

Der Mann zerschlug aus Wut über eine Verurteilung 120 Wandfliesen und 35 Scheiben. Er war wegen unerlaubten Waffenbesitzes schuldig gesprochen worden.

Lesen Sie auch: Dietzenbacher wütet am Amtsgericht

Entweder er muss sehr schnell gehämmert haben oder es wurde erst spät Alarm geschlagen. Das Polizeiprotokoll gibt jedenfalls an, dass mehrere Streifen bereits drei Minuten nach Eingang des ersten Notrufs in der Kaiserstraße waren und den Mann stoppten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare