Kündigung noch in der Probezeit

Offenbach - Es darf als unglücklicher Start in die neue Stadion-Zukunft erachtet werden: Guido Möhlmann, Betriebsleiter der Stadiongesellschaft Bieberer Berg (SBB), hat seine Koffer gepackt. Von Martin Kuhn

„Aus rein familiären Gründen“, betont Regina Preis, Sprecherin der Stadtwerke Holding, unter deren Dach die SBB eingegliedert ist. Möhlmann hat noch in seiner Probezeit (seit Herbst 2010) gekündigt. Der 37-Jährige brachte Erfahrung als Stadionmanager in Bielefeld mit nach Offenbach. Zudem war er als Standortbetreuer für die U-20-WM der Frauen verantwortlich – und da gab’s eigentlich nur lobende Worte.

Als er vor gut einer Woche den Zeitplan für die Arbeiten am Bieberer Berg mit vorstellte, hatte der Ostwestfale bereits persönliche Veränderungen angekündigt: Er möchte noch in diesem Jahr heiraten. Der OFC sei bereits in Kenntnis gesetzt, so Preis. Die Abwicklung des laufenden Spielbetriebs in der künftigen Großbaustelle muss neu organisiert werden. Die baulichen Tätigkeiten am Stadion sind von dieser Personalie nicht betroffen.

Die Projektleitung für die Stadtwerke Holding liegt weiter in den Händen von Frank Jalowy. Ein Nachfolger für Möhlmann soll „schnellstmöglich“ gefunden werden. Der Bewerber sollte Erfahrung im Sportstättenbau und -betrieb haben. Schließlich obliegt ihm künftig auch die Vermarktung des Stadions.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare