Die Stadionbauer kennen keine Sommerpause

+

Ja, Ja, Ja jetzt wird wieder in die Hände gespuckt. . . Der Text der Deutschrocker Geier Sturzflug wird an der Stadionbaustelle mit Leben gefüllt.

Bis zum ersten Heimspiel in der Saison 2011/2012 (Spielplan steht noch nicht fest; Saisonstart ist am 22. Juli) bleibt noch einiges zu tun. Der aktuelle Stand des Umbaus: Während von der Waldemar-Klein-Tribüne mittlerweile nur noch ein Haufen Beton übrig ist, schreiten die Arbeiten an der Haupttribüne weiter voran; die Front ist bereits ohne die folgende Verklinkerung ein prägender Baukörper entlang der Bieberer Straße.

Die oberste Etage ist an der Reihe. Auf der gegenüberliegenden Seite hat man durch den Abriss der Waldemar-Klein-Tribüne freie Sicht auf die Wassertürme der EVO. Auch die Westtribüne hat sich erneut verändert. Ihr setzen die Spezialisten der Bremer AG nun das Dach auf.

Kommentare