Überfall an der Bushaltestelle

Straßenräuber schlagen Opfer ins Gesicht

Offenbach - Opfer zweier Straßenräuber wurde Freitagnacht ein 21-jähriger Offenbacher. Als er sich gegen 22 Uhr mit einem Bekannten an der Bushaltestelle in der Flurstraße unterhielt, kamen zwei etwa 20-Jährige vorbei und fragten nach Feuer für Zigaretten.

Anschließend wollten sie das Handy des jungen Mannes sehen, worauf dieser nicht einging. Die als Süd- bzw. Südosteuropäer beschriebenen Männer wurden rabiat: Einer packte den Geschädigten am Kragen und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, während sein Mittäter dem Opfer die Eastpak-Umhängetasche entriss. Anschließend entfernten sich die Räuber in Richtung Hamburger Straße.

Der Schläger wird als etwa 1,85 Meter groß und etwas übergewichtig beschrieben. Er trug eine schwarze Baseballmütze mit weißer Aufschrift, ein schwarzes T-Shirt mit Aufdruck „New Yorker“ und eine dunkle Jeans. Sein Mittäter, den er Sinan nannte, soll 1,70 Meter groß und schlank sein. Er war bekleidet mit beiger Softshelljacke, blauer Jeans und schwarzen Schuhen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben – das Opfer rief laut um Hilfe – melden sich bitte bei der Kripo unter der Nummer  069/8098-1234. (tk)

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion