Auf der Suche nach Mister Ji Yun-Nam

+
Wenn das Sammelfieber einmal ausgebrochen ist, gibt es kein zurück mehr. Unsere Zeitungsgruppe und das Ringcenter organisieren während der WM Tauschtage für die Kickerbilder. Pro Jahr veröffentlicht die Panini Verlags GmbH übrigens 10 bis 15 Sticker-Kollektionen, etwa 130 Buchtitel sowie rund 900 Magazinausgaben und Comics.

Offenbach (ddü/mk) ‐ Tom fehlen noch ein paar Bildchen. Vor allem auf den Seiten von Kamerun, Nordkorea und Honduras klaffen noch große Lücken. „Ich gebe dir Lionel Messi gegen Ji Yun-Nam“, bietet er Ahmed an.

Doch der hat auch noch nicht viele nordkoreanische Spieler und ein Bild des argentinischen Stürmerstars besitzt er bereits selbst. Aber er macht ein Gegenangebot: „Frank Lampard gegen Heiko Westermann.“ Beim Tausch des englischen Mittelfeldspielers gegen den deutschen Verteidiger werden sich die beiden Jungs schließlich handelseinig.

Etwas versteckt, eingequetscht zwischen einem Stand, der unzählige Fan-Utensilien in Schwarz, Rot, Gold offeriert, und einem Telekommunikationsanbieter, stehen zwei kahle Bierzelt-Garnituren. Den Werbe-Banner unserer Mediengruppe hatten einfallsreiche Zeitgenossen mit einer Tischdecke verwechselt und wenig unansehnlich zurückgelassen. Schade. Den jungen und älteren Bilderfans verdirbt es am Samstag jedoch nicht die Laune.

Der Panini-Tausch geht weiter! An jedem Samstag während der WM ist die Börse von 11 bis 14 Uhr beim Fanartikelstand im Ringcenter.

Die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika beherrscht seit dem Wochenende die Sportberichterstattung im Fernsehen und den Zeitungen, die Gespräche am Stammtisch und die Wetten bei den Buchmachern. Und auch die Sammelleidenschaft ist wieder geweckt. Bei der Tauschbörse am Samstag im Ringcenter waren die Fußballer-Bildchen von Panini die einzig gültige Währung. Insgesamt 637 unterschiedliche Bilder können die Sammler in das offizielle Album zur WM kleben - neben den Spielern auch das Emblem, den Ball und Fotos der Stadien.

„Ich habe früher auch gesammelt“, erzählt Frank Berger. „Jetzt ist mein Sohn ganz verrückt nach den Panini-Bildern.“ Luis will zunächst einmal die Seite des deutschen Nationalkaders voll bekommen. „Ich brauche noch Serdar Tasci und Simon Rolfes“, sagt der Neunjährige. Im Angebot hat er den französischen Stürmer Karim Benzema und den serbischen Torhüter Vladimir Stojkovic. „Die habe ich doppelt“, erklärt Luis. Die Tauschbörse im Ringcenter bringt ihn seinem Ziel zumindest ein Stück näher: Er tauscht Benzema gegen Rolfes und kann ein weiteres Bildchen in sein Album kleben.

Kommentare