Raubserie aufgeklärt

Supermarkt-Räuber festgenommen

+
Mit diesem Bild einer Überwachungskamera fandeten die Ermittler nach dem Supermarkträuber.

Offenbach - Die Offenbacher Polizei hat offenbar drei Supermarkträuber geschnappt, die für eine ganze Reihe vorangegangener Überfälle verantwortlich sein könnten. Das teilte die Staatsanwaltschaft heute mit. 

Am Donnerstagabend überfielen zwei 19-jährige Offenbacher kurz vor 22 Uhr einen Lebensmittelmarkt in der Landgrafenstraße und forderten von einem Mitarbeiter Geld. Die umgehende Fahndung der Polizei nach den Flüchtigen war erfolgreich. Sie fanden die beiden in einem Keller eines Anwesens an der Eberhard-von-Rochow-Straße.

Bei der Festnahme der beiden stellten die Polizisten zwei Schreckschusswaffen sicher, die als Tatwaffen in Betracht kommen. Beide vorläufig Festgenommenen räumten in ihren Vernehmungen ein, den Überfall auf den Lebensmittelmarkt in der Landgrafenstraße verübt zu haben.

19-Jähriger gesteht sechs Raubüberfälle

Die sechs Raubüberfälle auf Supermärkte:

1) Donnerstag, 31. Januar, um 19.42 Uhr: Netto-Lebensmittelmarkt an der Seligenstädter Straße 93 in Offenbach

2) Dienstag, 5. Februar, 19.50 Uhr, Netto-Lebensmittelmarkt  an der Schubertstaße 65 in Obertshausen

3) Samstag, 9. Februar, 19.56 Uhr, Netto-Lebensmittelmarkt an der Seligenstädter Straße 93 in Offenbach

4) Donnerstag, 14. Februar, 18.55 Uhr, Profi-Getränkemarkt an der Malteserstraße 3 in Obertshausen

5) Montag, 18. Februar, 21.58 Uhr, Rewe-Lebensmittelmarkt an der Bürgeler Straße 52 in Offenbach

6) Donnerstag, 21. Februar, 21.53 Uhr, Rewe-Lebensmittelmarkt „An der Winkelwiese“ in Langen

Einer der 19-Jährigen gestand darüber hinaus, auch die sechs bekannten Raubüberfälle begangen zu haben (siehe Kasten). Sie liefen alle nach dem gleichen Schema ab. Zudem ließ er sich ein, bereits am 19. Januar einen Getränkemarkt an der Senefelder Straße in Offenbach und am 25. Januar einen Lebensmittelmarkt im Landgrafenring in Offenbach überfallen haben. Ihm werden somit neun Überfälle zur Last gelegt.

Bei einigen der Alttaten, so der Hauptbeschuldigte, habe er einen Komplizen gehabt - einen ebenfalls 19 Jahre alten Offenbacher. Den in sieben Fällen als Mittäter bezichtigte junge Mann nahmen die Beamten kurz darauf fest. Auch er wurde vernommen und räumte die Taten zum Teil ein.

Alle drei Tatverdächtige in U-Haft

Die drei Tatverdächtigen  wurden am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts vorgeführt, der gegen alle drei einen Untersuchungshaftbefehl erließ und deren Vollstreckung anordnete. Das Trio befindet sich inzwischen in einer Wiesbadener Justizvollzugsanstalt.

Erst am 22. Februar hatten sich Staatsanwaltschaft und Polizei mit einer gemeinsamen Pressemitteilung an die Medien gewandt, um mittels einer Belohnung von 4000 Euro, ausgelobt durch die Staatsanwaltschaft, Hinweise zur Ergreifung der Täter zu erlangen. Bei den seinerzeit sechs bekannten Raubüberfällen erbeuteten die Täter zirka 10.500 Euro.

Überwachungskamera filmt Täter

Bei einem der Überfälle erfasste eine Überwachungskamera ein Täter von einer Überwachungskamera erfasst. Mit Hilfe dieser Bilder fahndeten die Ermittlungsbehörden nach dem Räuber und veranlassten zusätzlich auch eine Öffentlichkeitsfahndung.

tk/kat

Kommentare