Pro Bürgels Frühjahrsputz kommt genau richtig

Und täglich grüßt das Umweltferkel

+
Leser dokumentieren gern Missstände im Bürgeler Mainbogen – seien es zugeparkte Grünstreifen, achtlos Weggeworfenes oder aber illegal Entsorgtes.

Bürgel - Für unseren Leser Jürgen Gries kommt Michael „Mike“ Maiers jährlicher Putz mit dem Verein Pro Bürgel zu spät. Oder gerade rechtzeitig? Jedenfalls stören tägliche Umweltsünden erheblich das „ansonsten so schöne Bürgel“, wie es Gries formuliert.

Der immer mal wieder zu Recht kritisierte Hundekot, der unachtsam von Hundehaltern zurückgelassen wird, stellt für viele nur einen Teil des Ärgernisses speziell am Maindamm dar. „Kaum ein Quadratmeter, an dem sich nicht Unrat finden lässt“ - Verpackungen von Schnell-Imbissen, leere Getränkeflaschen, Reste des Silvesterfeuerwerks.

Leser dokumentieren gern Missstände im Bürgeler Mainbogen – seien es zugeparkte Grünstreifen, achtlos Weggeworfenes oder aber illegal Entsorgtes.

Zudem werde auf der Grünfläche des Damms rücksichtslos gefahren oder gar geparkt „und so die Rasenfläche nachhaltig vernichtet“. Ob aus Gleichgültigkeit, Bequemlichkeit oder Gedankenlosigkeit, weiß der Leser nicht. „Traurig macht es allemal.“ Dagegen ist offenbar kein Kraut gewachsen. Auch nicht mit „Sauberhaftes Hessen“, Deutschlands ältester Umweltkampagne. Zumindest für einen im Ansatz schmutzfreien Stadtteil sorgt der Verein Pro Bürgel seit Jahren. Mit Handschuhen, Müllzangen und Plastiksäcken werden Helfer auch in diesem Jahr ausgestattet. Denn mit der Reinigungsaktion will Pro Bürgel einen Beitrag fürs Allgemeinwohl leisten und freut sich auf kleine und große Helfer, die wildem Unrat den Kampf ansagen. Treffpunkt ist am Samstag, 5. April, 10 Uhr, am Dalles. Zur Mittagszeit reicht der Verein den Teilnehmern einen Imbiss, damit sie wieder zu Kräften kommen. 

Aktion: „Sauberhaftes Dietzenbach“

„Sauberhaftes Dietzenbach“

mk

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare