Strafverfahren gegen Wohnsitzlosen

Täter raubt jungem Mann die Kopfhörer

Offenbach - Um Kopfhörer für ein Handy ging es einem Straßenräuber, der am frühen Sonntagabend einen jungen Offenbacher zur Herausgabe seiner Ohrstöpsel nötigte. Das Ganze ereignete sich gegen 18.45 Uhr an der Bahnunterführung der Waldstraße.

Dort hatte der Täter sein Opfer zunächst angerempelt und es danach während des sich daraus entwickelnden Disputs mit Schlägen bedroht, um an die Ohrhörer zu kommen. Der Überfallene verständigte allerdings umgehend die Polizei. Schon wenig später nahm eine Funkstreife in der Nähe einen zwei Jahre jüngeren Mann fest, bei dem es sich um den Täter handeln könnte; zumindest hatte der Festgenommene, der offiziell ohne festen Wohnsitz ist, die geraubten Kopfhörer einstecken. Der junge Mann musste den Polizeibeamten aufs Revier folgen, durfte dann aber nach den erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder gehen. Auf den mutmaßlichen Täter wartet jetzt allerdings ein entsprechendes Strafverfahren.

So wirkt Musik auf unseren Körper

mad

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion