Fünf Täter flüchten mit Bargeld 

Taxifahrer mit Schusswaffe bedroht und ausgeraubt

+

Offenbach - Fünf bisher unbekannte Täter haben einen Taxifahrer in Offenbach ausgeraubt. Die Männer bedrohten den Mann mit einer Schusswaffe und flüchteten mit Bargeld.

Schreckmoment für einen Taxifahrer in Offenbach: Wie uns die Polizei auf Nachfrage berichtete, ist es gestern Abend gegen 21.20 Uhr zu einem Raubüberfall gekommen. Ein Taxifahrer wurde dabei in die Schubertstraße gerufen. Als der 41-Jährige mit seinem Wagen vor Ort vor einer fünfköpfigen Gruppe anhielt, wurde er sofort von einem der Täter mit einer Schusswaffe bedroht. Die Männer flüchteten anschließend mit dem erbeuteten Bargeld (rund 200 Euro) sowie dem Handy des Fahrers über die John-F.-Kennedy-Promenade in unbekannte Richtung. Eine erste Fahndung nach den Unbekannten verlief ohne Erfolg.

Laut Polizei war der Haupttäter etwa 25 Jahre alt, hatte eine kräftige Statur, schwarze Haare und einen Vollbart. Er sprach Deutsch ohne Akzent. Der Täter mit der Schusswaffe war ebenfalls etwa 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, dünn und war mit einer Sturmhaube maskiert. Zu den weiteren drei Männern liegt keine Beschreibung vor. Der Taxifahrer wurde bei dem Raubüberfall glücklicherweise nicht verletzt. Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall oder den Räubern geben können, melden sich bitte bei der Polizei unter der Rufnummer 069/8098-1234.

Spektakuläre und kuriose Raubüberfälle

In Offenbach kam es ebenfalls zu einem weiteren Überfall: Eine 79 Jahre alte Frau ist dabei von zwei Männern ausgeraubt worden. Die Täter bedrohten die Seniorin am Wetterpark und gaben sogar einen Warnschuss ab.

dr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion