„Techniker“ einer Betrügerbande in seiner Werkstatt festgenommen

Offenbach (sef) - Ein Techniker, der im Verdacht steht, sogenannte Skimming-Geräte gebaut zu haben, wurde in Offenbach festgenommen. Mit der Technik lassen sich Geldautomaten manipulieren und so die Konten von Bankkunden plündern.

Wie die Polizei mitteilt, können mit der von ihm hergestellten Technik Betrüger an Geldautomaten die Bankkarten von Kunden auslesen und so auf deren Konten zugreifen. In der „Werkstatt“ fanden die Beamten Teile, um mehrere solche Geräte herzustellen.

Auf die Spur des Mannes kamen die Ermittler, als Kollegen aus Stuttgart den sogenannter Außendienstler der Bande, der die Geräte versteckt an den Geldautomaten anbringt, überführten. Seine Aussagen brachte die Ermittler auf die Spur des wohnsitzlosen Rumänen. Die weiteren Ermittlungen wird voraussichtlich die Staatsanwaltschaft Stuttgart übernehmen.

Der Fang ist insofern eine Besonderheit, als dass die Beamten bisher davon ausgegangen sind, dass solche Geräte in Osteuropa produziert werden, wie Polizeisprecher Henry Faltin erklärte. So sei die Festnahme eine „Überraschung“ und werde aufgrund der bundesweiten Verflechtung der Bande für Aufsehen sorgen.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare