Mit ersten Leerungen startet auch Austausch der Restmülltonnen

Aus Theorie wird Praxis: Startschuss für Biotonne

+
Am kommenden Dienstag beginnen im Stadtgebiet die ersten Leerungen der neuen Biotonne.

Offenbach - Alles Grummeln hat nichts gebracht. Am morgigen Dienstag fällt der Startschuss für die von vielen Offenbachern als verzichtbar empfundene Biotonne.

Mitarbeiter der ESO fahren pünktlich mit der offiziellen Einführung des schwarzen Behälters am 1. April aus, um Offenbachs Bioabfall erstmals getrennt vom Restabfall einzusammeln. Essensreste, Obst, Gemüse und Grünschnitt landen so direkt in der Verwertung. Wann welche Straßenzüge angefahren werden, erfahren die Tonnennutzer aus dem Abfallkalender, der zudem Informationen über den richtigen Umgang und eine Auflistung darüber, was in die Biotonne gehört, enthält.

Lesen Sie dazu auch:

Weiter irritieren Biotonnen

Zu viele Biotonnen in Offenbach verteilt

Biotonne: Wer falsch füllt, bezahlt

ESO empfiehlt, vor allem die feuchten Bioabfälle wie beispielsweise den Apfelkrotzen oder Kaffeebeutel nur in Zeitungspapier eingewickelt in die Biotonne zu werfen. Um die Tonne möglichst sauber zu halten, ist es zudem ratsam, auch den Tonnenboden mit Zeitungspapier auszulegen. werden. Im Sommer sind für den Aufstellort schattigere Bereiche zu bevorzugen, im Winter empfiehlt sich ein wärmerer Ort wie die Garage, um ein Festfrieren der Abfälle zu vermeiden. Gerade bei Minusgraden ist es deshalb wichtig, feuchte Abfälle einzuwickeln.

Die im Handel erhältlichen Kompostbeutel aus Kunststoff sind in Offenbach nicht erlaubt, da die Verwertungsanlage diese nicht verarbeiten kann. Mit der ersten Leerung der Biotonnen am morgigen Dienstag fällt dann auch der Startschuss für den Tausch der Restabfalltonnen. Angefahren werden alle Liegenschaften, für die in den vergangenen Wochen und Monaten eine Anpassung des Restabfallvolumens beantragt wurde. Der Tonnentausch beginnt zunächst in den Stadtteilen Bieber und Rumpenheim und erfolgt sukzessive nach Straßenabschnitten. Weitere Informationen: www.eso-stadtservice.de.

Rhein-Main: Hier liegt der Müll am Straßenrand

Rhein-Main: Hier liegt der Müll am Straßenrand

jb

Kommentare