Fünfter Prozesstag am Landgericht Darmstadt

Fehler bei Notversorgung von Tugce Albayrak?

+

Darmstadt/Offenbach - Der Tod von Tugce Albayrak durch einen Schlag von Sanel M. beschäftigt heute wieder das Landgericht in Darmstadt. Diesmal sind Zeugen geladen, die keiner der beiden Seiten zuzurechnen sind.

<<<Aktualisieren>>>

Auch ein 22 Jahre alter Zeuge berichtete, dass es bereits im McDonalds selbst zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen den Gruppen gekommen sei, bevor dann auf dem Parkplatz der Schlag erfolgt sei. „Es ging gleich verbal zur Sache“, sagte der Student. „Das waren harte Ausdrücke, von beiden Seiten“, sagte er. „Der Angeklagte ist mir auch aggressiv aufgefallen.“

+++

Ein 20 Jahre alter Zeuge sagte zu den Geräusch des Schlages, er habe sich angehört wie „ein lautes Knacksen“. Dann habe er Tugce auf dem Boden liegen sehen. „Sie blutete aus dem Kopf.“

+++

Bis zum Mittag haben drei weitere Zeugen ausgesagt. Eine 25-Jährige schilderte, dass sie Sanel M. erst am Ende der Auseinandersetzung gesehen habe. So weit, so gut: Doch auch in dieser Aussage zeigt sich wieder, wie das von der „Bild“ veröffentlichte Video Einfluss auf die Aussagen hat. Bei der Polizei hatte die 25-Jährige nämlich noch ausgesagt, dass sie Sanel M. nicht beschreiben könne.

+++

Ein 23 Jähriger, der keine der beiden Seiten als Zeuge zuzuordnen ist,  sagte zur Heftigkeit des Schlages gegen Tugce: Dieser habe geklungen, „als ob ein Auto gegen die Wand fährt“. Er und eine 26 Jahre alte Studentin sagten zudem aus, dass es auch von Tugce Beleidigungen in Richtung des Angeklagten gegeben habe. „Man hat schon vorausgesehen, dass etwas vorfallen könnte“, sagte die Zeugin.

+++

Jens Aßling, Vorsitzender Richter, erklärte dass die Aussage des Anästhesisten seiner Ansicht nach keinen Einfluss auf den Fall habe.

+++

Der heutige Prozesstag hat mit einer Erklärung des Gerichts begonnen, wonach sich ein Anästhesist aus dem Offenbacher Klinikum gemeldet hat. Dieser habe behauptet, dass die Notfallversorgung von Tugce nicht ordnungsgemäß abgelaufen sei.

+++

Am heutigen fünften Prozesstag vor dem Landgericht werden Zeugen erwartet, die keiner der beiden Seiten zuzurechnen sind.

+++

Im Prozess um den gewaltsamen Tod der Studentin Tugce sind am heutigen Freitag seit 9 Uhr weitere Zeugen geladen. Das Landgericht Darmstadt hatte an bisherigen vier Prozesstagen bereits Freundinnen des Opfers sowie Freunde des Angeklagten befragt.

+++

Bilder zum Tugce-Prozess in Darmstadt

+++

Hintergrundinformationen: Vor Gericht steht der 18 Jahre alte Sanel M. wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Er soll der 22-Jährigen Tugce Albayrak im November vergangenen Jahres auf dem Parkplatz des McDonalds am Offenbacher Kaiserlei so heftig ins Gesicht geschlagen haben, dass sie stürzte und mit dem Kopf hart aufschlug. Tugce fiel ins Koma, aus dem sie nicht mehr erwachte. Am 28. November, ihrem 23. Geburtstag, wurden die lebenserhaltenden Maschinen abgestellt. Bisher gaben Freundinnen von Tugce dem Angeklagten die Schuld an der Auseinandersetzung. Freunde von Sanel M. nahmen ihn hingegen in Schutz und sprachen von Beleidigungen durch Tugce.

+++

Auf unserer Themenseite „Der Fall Tugce Albayrak“ bleiben Sie immer auf dem Laufenden und verpassen keine wichtige Nachricht. Sie finden auf der Sonderseite auch Artikel zu den ersten drei Prozesstagen zum Nachlesen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion