Schutz bei Herbststürmen

Offenbach - Hochwasser, Gewitterstürme und Hagelschlag: Auch die Region Offenbach hatte im Sommer mit schweren Unwettern zu kämpfen. Angesichts möglicher Wetterkapriolen im Herbst sollten Eigenheimbesitzer prüfen, wie sie Hab und Gut vor Naturkatastrophen optimal schützen.

Bei Stürmen ab Windstärke 8 und bei Hagel sind alle gut abgesichert, die eine Hausrat- und eine Wohngebäudeversicherung abgeschlossen haben. Umfassenderen Versicherungsschutz benötigt der Eigenheimbesitzer allerdings bei Extremwetter oder Naturkatastrophen. Wasser und Schlamm im Keller, zerstörte Wände und Fußböden sowie vor allem Rückstau: Solche Verwüstungen im Haus deckt nur eine Elementarschadenversicherung ab. Sie hilft auch bei Erdrutsch, Schneedruck und Lawinen.

Wie unterscheiden sich Hausrat-, Gebäude- und Elementarversicherung? Wie verhält man sich bei Unwetter? Wie genau sind die Wetterwarnungen? Diese und andere Fragen beantworten Experten bei einer kostenlosen Telefonaktion am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr. Am Telefon: Doris Wernz, Expertin von der HUK-Coburg unter 0800/0000 920 1; Jürgen Schmidt, Diplom-Meteorologe, Geschäftsführer der WetterKontor GmbH, unter 0800/0000 920 2; Uwe Sauer, Branddirektor der Feuerwehr Offenbach unter 0800/0000 920 3.

Letzes Unwetter in der Region: Leserbilder

Unwetter in der Region: Leserbilder

ku

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare