Tödliches Überholmanöver

OFFENBACH - Ein 17-jähriger Rollerfahrer ist am späten Sonntagabend Opfer eines tragischen, vermutlich vom Fahrfehler eines flüchtigen Autofahrers verursachten Unfalls geworden. Der junge Mann starb auf der Offenbacher Straße in Fahrtrichtung Bürgel, nachdem er gegen 21.

30 Uhr mit seinem Roller an die Bordsteinkante gedrängt worden und gestürzt war. Er rutschte mehrere Meter über den Asphalt und blieb schwer verletzt liegen. Die sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen an der Unfallstelle und später im Krankenhaus konnten nicht verhindern, dass der 17-jährige seinen Verletzungen erlag.

Der Jugendliche war mit einem ebenfalls Roller fahrenden Freund unterwegs. Das brachte der Polizei eine wichtige Zeugenaussage: Offensichtlich setzte der Fahrer eines Pizza-Fahrzeugs an, die beiden Rollerfahrer zu überholen. Da er aber den entgegenkommenden Verkehr nicht beachtet hatte, musste er mitten im Überholvorgang wieder einscheren. Dabei drängte er den letzten Rollerfahrer mit den bereits beschriebenen tödlichen Folgen nach rechts ab.

Der Verursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. Die Polizei klappert, unterstützt von Sachverständigen, Pizza-Dienste der Region ab. Laut Sprecher Ingbert Zacharias sind die Ermittler bereits auf ein Fahrzeug gestoßen, das in Frage kommt. Allerdings sei noch nicht zu klären, ob es zu einer Berührung kam. Auch werde es wohl nicht leicht, den Fahrer des Firmenfahrzeugs zu identifizieren.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu Fahrzeugen die die Unfallstelle passierten, oder zum Unfallgeschehen selbst machen können: s 069 8098-1234. J tk

Kommentare