177 Starter erreichen die Ziellinie

Tolle Leistungen trotz ungewohnter Strecke

+
Die Läufer beim 42. Behördenwaldlauf ließen sich vom grauen Herbstwetter nicht die Laune verderben.

Offenbach - Die 42. Auflage des Offenbacher Klassikers Behördenwaldlauf fand am vergangenen Sonntag statt. Dabei mussten sich die Läufer an eine neue Laufstrecke gewöhnen.

Wegen der teilweisen Neuschotterung der gewohnten Wege am Hainbach bereitete der Mitorganisator Skiclub Offenbach (gemeinsam mit LG Offenbach und städtischem Sportamt) den Kurs zwischen Waldstraße und Bieber-Waldeck vor. Glück hatten die Athleten mit dem Wetter: Der regnerische Herbst legte für die dauer des Wettstreits eine kleine Pause ein.

Ein spannendes Lokalduell bahnte sich im 5,79-Kilometer-Doppelrunden-Hauptlauf an. Gleich nach dem Startschuss kämpften der routinierte OLC-Läufer Björn Kuttich (Jahrgang 1986) und Nachwuchssprinter Aaron Bienenfeld (Jahrgang 1997, LG Offenbach). Schon beim ersten Passieren von Bieber-Waldeck auf dem zweiten Kilometer hatten die beiden Seite an Seite einen satten Vorsprung auf die Konkurrenz erlaufen. Bienenfeld, der aktuell in Deutschland über die Zehn-Kilometer-Strecke der Elfte seines Jahrgangs ist (35:06 Min.), versuchte, mit Kuttich vorn zu bleiben. Der forcierte das Tempo allerdings nochmal und gewann sicher mit einer Zeit von 19:09 Minuten. Aaron Bienenfeld kam nach 19:32 Minuten ins Ziel. Dritter wurde der Darmstädter Giuseppe Troia mit 19:58 Minuten.

Bieberin Veronika Ulrich siegt

Bei den Frauen gewann die Bieberin Veronika Ulrich (Jahrgang 1968), die für die LG Neu-Isenburg-Heusenstamm startet, ungefährdet und mit großem Vorsprung. Nach 21:23 Min. überquerte die W45-Spitzenläuferin die Ziellinie. Auf Platz zwei mit 25:15 Min. kam Schulrätin Susanne Meißner (Staatliches Schulamt Offenbach) vor Irina Zietlow (25:34 Min.).

Kenner vermissen da die Polizei. Die siegte in der Gesamtschau der Teamwertung Frauen (Dreier-Teams) mit 1:31:43 Min. (Polizei Südosthessen mit Bärthel, Witthuhn, Gnielka) vor der Kerschensteiner-Schule und der Markwaldschule, wobei auch die namensgebenden Behörden ihre Stärke zeigten. In der Gesamtschau der Männer-Vierer-Teams war freilich die LG Offenbach (Bienenfeld, Amborn, Szczuka, M. Müller) nicht zu bedrängen, mit 1:27:06 Min. über elf Minuten vor dem Offenbacher LC, gefolgt von den Polizei-Männern Südosthessen.

Einzelwertung für Behörden

Die Einzelwertung für Behörden entschied Gunnar Dussa (M40, Studienseminar Berufsschulen) mit 20:51 Min. für sich, gefolgt von Christian Petrak (Rudolf-Koch-Schule) und Jens Laumann (August-Bebel-Schule). Die Jugendwertung U20 gewann Rebecca Weber (Jahrgang 1996, Triathlon Wetterau) mit 28:35 Min. Bei den Männern triumphierte Aaron Bienenfeld mit einer Siegerzeit von 19:32 Minuten.

In der Klasse bis 15 Jahre war die Strecke 3,29 Kilometer lang (eine Runde bis Waldeck). Hannah Bienenfeld (Jahrgang 2002, LG Offenbach) und Tobias Raab (Jahrgang 1999, TSG Bürgel) holten den obersten Platz auf dem Treppchen in 14:36 beziehungsweise 12:24 Minuten. Auf der 0,9-Kilometer-Wendepunktstrecke für die U12 mussten sich die Kinder beeilen, Regen setzte ein. Es siegten Chiara Kaiser (SC Steinberg) nach 3:26 Min., Jan Uhlemann (TSV Klein-Auheim) mit 3:33 Minuten.

Die Firmen waren nur durch Siemens und Helaba vertreten. Die Wegequalität zum Bieberer Waldeck war so gut, dass eine Beibehaltung angedacht ist. Die kompletten Ergebnisse gibt’s unter www.behoerdenwaldlauf.de.

Start der Jügesheimer Winterlaufserie

Start der Jügesheimer Winterlaufserie

ses

Kommentare