Trickdieb als Handwerker getarnt

Offenbach (ale) - Vorsicht vor Handwerkern, die direkt an der Tür klingeln und vorgeben, in der Wohnung eine Untersuchung vornehmen zu müssen.

Das rät die Polizei nach einem Vorfall gestern, als ein Unbekannter bei einer Seniorin in der Richard-Wagner-Straße vorsprach. Der Mann gab sich als Mitarbeiter der „EVO“ aus und teilte mit, dass er in die Wohnung müsse. Dort hielt er sich wenige Minuten auf, ehe er wortlos und fluchtartig wieder verschwand. Später stellte die 75-Jährige fest, dass vier Goldringe gestohlen worden waren.

Der angebliche Handwerker soll um die 40 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine normale Figur mit Bauchansatz. Seine schwarzen Haare hatte er streng nach hinten gekämmt. Der Mann mit dunklem Teint sprach gut Deutsch mit einem leichten Akzent. Bekleidet war er mit einem dunklen Anorak und einer dunklen Jeans.

Nachfragen bei der Energieversorgung Offenbach ergaben, dass am Mittwoch tatsächlich Mitarbeiter in der Richard-Wagner-Straße tätig waren. Keiner der Mitarbeiter entspricht allerdings der Beschreibung des Täters. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch in Hanau - hier gab sich ein Unbekannter als Mitarbeiter der Stadtwerke aus. Die Kriminalpolizei ermittelt und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 069/8098-1234 entgegen.

Rubriklistenbild: © RainerSturm / Pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare