Gauner-Trio auf frischer Tat ertappt

Offenbach (cor) - Die Polizei hat gestern drei Rumänen in einem Laden am Aliceplatz festgenommen. Dem Trio wird gemeinschaftlicher Banden- und Trickdiebstahl vorgeworfen.

Gegen 15.35 Uhr waren dem Geschäftsführer eines benachbarten Ladens die zwei Männer und eine Frau aufgefallen. Er gab an, dass sie auch schon mal in seinem Geschäft als Diebe unterwegs gewesen seien. Der Zeuge beobachtete das Trio und sah, wie sie mit einem speziellen Werkzeug die Sicherungsetiketten an Kleidungsstücken entfernten.

Der Mann verständigte die Polizei, die das Trio, das in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, noch im Geschäft kontrollierte. Bei einem 38-Jährigen stellten die Beamten das Spezialwerkzeug zum Entfernen der Sicherungsetiketten sicher. Die 50 Jahre alte Frau hatte einen Pullover im Wert von rund 40 Euro, ein 56-Jähriger ein abgerissenes Waschetikett bei sich.

Die Polizei nahm das Trio mit zur Wache. Die Kriminalbeamten nehmen an, dass die drei für weitere Taten in Offenbach und Umgebung in Betracht kommen. Insbesondere die beiden Männer sollen gewerbsmäßig Trickdiebstähle begangen haben. Erst im Sommer haben sie eine Haftstrafe wegen gleicher Delikte abgesessen.

Sie werden heute im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt. Der vermeintliche Tatbeitrag der 50-Jährigen dürfte etwas "kleiner" ausfallen - sie konnte die Wache wieder verlassen.

Rund zwei Stunden zuvor wurde bereits eine 70-Jährige Opfer von Trickdieben: Die Frau aus Rodgau war gegen 13.30 Uhr im Komm-Center mit ihrer Tochter einkaufen. Als sie die Waren an der Kasse bezahlen wollte, bemerkte sie, dass ihre Geldbörse aus der Tasche fehlte. Unbekannte hatten das Portemonnaie stibitzt. Die Kriminalpolizei ermittelt auch in diesem Fall und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Paul-Georg Meister

Kommentare