„Begründung des Gerichts nicht überzeugend“

Tugce-Urteil: Verteidigung von Sanel M. kündigt Revision an

+

Darmstadt/Offenbach - Die Verteidigung von Sanel M. will das Urteil im Tugce-Prozess anfechten. „Wir werden in Revision gehen“, sagte sein Anwalt Heinz-Jürgen Borowsky heute vor dem Landgericht Darmstadt.

Man halte die Begründung des Gerichts nicht für überzeugend, es hätte bessere Möglichkeiten für Sanel M. gegeben, als ihn jetzt im Gefängnis wegzusperren. Die Verteidigung hatte eine Bewährungsstrafe gefordert. Das Gericht verurteilte Sanel M. wegen Körperverletzung mit Todesfolge aber zu drei Jahren Jugendgefängnis. Sanel M. hatte Tugce im vergangenen November auf dem Parkplatz eines Offenbacher Schnellrestaurants einen Schlag versetzt. Die damals 22-jährige Lehramtsstudentin schlug auf den Boden auf und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu, an denen sie später starb. Alles Weitere zum Fall Tugce lesen Sie auf unserer Themenseite.

Bilder zum Tugce-Prozess in Darmstadt

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion