Zwei Überfälle am frühen Morgen

Offenbach (nb/dr) - Mit gleich zwei Überfällen musste sich heute Morgen die Offenbacher Polizei beschäftigen. In einem Fall konnten die Ermittler die Räuber jedoch schnell schnappen.

Der erste Überfall ereignete sich im Stadtteil Kaiserlei. Die Polizei nahm am Morgen zwei Männer im Alter von 29 und 33 Jahren fest: Die beiden stehen im Verdacht, kurz nach 8 Uhr in der Kaiserleistraße eine Spielothek überfallen zu haben. Das Räuber-Duo bedrohte die Angestellten mit Pistolen und forderte Geld. Anschließend flohen die Männer mit den Tageseinnahmen in einem schwarzen Kleinwagen. Nach einer Verfolgung, bei der auch ein Polizei-Hubschrauber eingesetzt wurde, konnte das Auto in Hanau gestoppt werden. „Wir haben mitbekommen, dass die Räuber über die Autobahn Richtung Hanau gefahren sind, dort haben wir sie dann geschnappt“, so ein Polizeisprecher.

Die beiden Räuber haben sich bisher nicht zum Vorwurf des Raubes geäußert. Den Fluchtwagen, in dem sich Beweismittel befanden, stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen dauern weiter an. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069/8089-1234.

Wenige Stunden zuvor bedrohten nach Angaben der Polizei gegen 4 Uhr zwei etwa 18-jährige Männer den Nachtportier eines Hotels in der Speyerstraße. Sie zwangen ihn zur Herausgabe von Geld und flüchteten.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare