Slapstick-Überfall: Trotteliger Räuber flüchtet ohne Beute

Offenbach (nb) - Ein Mann hat gestern Mittag versucht, eine Bäckerei zu überfallen. Dabei stellte der Räuber sich jedoch dermaßen trottelig an, dass der Fall auch Slapstick-Einlage einer Komödie sein könnte. 

Nach Angaben der Polizei betrat der Räuber gestern Mittag die Bäckerei in Bieber. Er hatte sich eine blaue Wollmütze tief ins Gesicht gezogen - anscheinend nahm ihm diese Maskierung jedoch die Sicht, denn er lupfte die Kopfbedeckung immer wieder, um den Überblick zu behalten.

Der Räuber bedrohte die Verkäuferin mit einer Pistole und forderte den Inhalt des Tresors. Die Frau verweigerte ihm jedoch das Geld mit dem Hinweis, dass sie keinen Schlüssel für den Safe habe. Als der Räuber daraufhin die Tageseinnahmen verlangte, erwiderte die couragierte Angestellte, dass die Kasse nur geöffnet werden könne, wenn Kunden auch bezahlten. Dies schien dem Mann einzuleuchten und er flüchtete ohne Beute in Richtung Ostendplatz.

Der Flüchtige trug außer der blauen Wollmütze eine schwarze Jacke und eine ausgewaschene Jeans, die hinten links einen auffälligen hellen Flicken aufwies. Der dilettantische Räuber  ist etwa 40 Jahre alt und ungefähr 1,80 Meter groß, die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 069/8098-1234.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare