Ganoven geben sich als Polizisten aus

Überfall: 18-Jähriger trotzt Schlägen und Tritten

Offenbach (nb) - Eine Gruppe junger Leute hat gestern Nachmittag versucht, einen 18-Jährigen auszurauben. Der junge Mann rückte trotz zahlreicher Drohungen und Gewalttätigkeiten jedoch nicht sein Mobiltelefon heraus.

Nach Angaben der Polizei war der 18-Jährige gegen 14.50 Uhr zu Fuß auf der Mainstraße unterwegs. Er telefonierte gerade, als ihm eine größere Gruppe junger Menschen den Weg versperrte. Die Ganoven gaben sich als Polizisten aus und zeigten ihm ein Dokument, das einen Dienstausweis darstellen sollte.

Der 18-Jährige ignorierte die Aufforderung zur „Polizeikontrolle", plötzlich erhielt er jedoch einen Tritt von hinten und stürzte. Trotz der Drohungen der Täter verweigerte der junge Mann die Herausgabe seines Handys. Daraufhin schlugen und traten die Räuber weiter auf ihn ein, flüchteten anschließend aber ohne Beute. Der 18-Jährige wurde bei den Attacken leicht verletzt.

Der Haupttäter soll etwa 20 Jahre alt sein, er ist etwa 1,75 Meter groß und hat einen Bart. Außerdem soll ein Mädchen mit einer außerordentlich kräftigen Figur an dem Überfall beteiligt gewesen sein, die Polizei nimmt Hinweise unter der Nummer 069/8098-1234 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion