Polizei fasst zwei Jugendliche

Handtasche weg - alte Dame unter Schock

+

Offenbach - Zwei Jugendliche haben gestern Nachmittag in Lauterborn einer alten Dame die Handtasche geraubt. Die Polizei konnte im Laufe des Abends zwei Verdächtige festnehmen - die beiden sind der Polizei keineswegs unbekannt und haben bereits eine beachtliche Serie ähnlicher Straftaten begangen.

Gestern Nachmittag gegen 16.40 Uhr entrissen zwei Jugendliche einer älteren Dame auf dem Johann-Strauß-Weg in Lauterborn die Handtasche flüchteten mit der Beute. Die unter Schock stehende Dame war allerdings noch in der Lage, der Polizei allerdings eine präzise Täterbeschreibung abzugeben. Wie die Polizei mitteilte, konnten die Beamten im Laufe des Abends sowohl die Diebe als auch die gestohlene Handtasche ausfindig machen. Die betagte Frau musste unter Schock stehend behandelt werden.

Die beiden 15 und 17 Jahre alten mutmaßlichen Handtaschenräuber sind bei der Polizei alte Bekannte. Erst vor einer Woche bedrohten sie einen 19-Jährigen mit einem Schlagstock und erbeuteten ein Päckchen Tabak. Laut Polizei sind beide Jugendlichen bisher mindestens zwölf Mal wegen Raub, Diebstahl und Erpressung ins Visier der Polizei geraten. Besonders dreist war die Begründung des 15-Jährigen für den erneuten Raubüberfall: Er müsse zum Wochenbeginn eine Arreststrafe wegen anderer Delikte absitzen und benötige dafür Geld.

Top 10 - Die Hauptstädte der Langfinger

Top 10 - Die Hauptstädte der Langfinger

Bereits am Morgen hatte ein bislang unbekannter Mann eine 28-jährige Frau überfallen. Die Frau war gegen 5.20 Uhr in Richtung Bürgel unterwegs, als sich ihr in Höhe der Ludo-Meyer-Straße der mit einem roten Schal maskierte Unbekannte von hinten näherte und nach der Tasche griff. Die 28-Jährige wehrte sich vergeblich, der Täter flüchtete mit seiner Beute. Der Mann ist dunkelhäutig, etwa 19 Jahre alt und ungefähr 1,75 Meter groß. Er ist schmächtig und hat kurze schwarze Haare. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Nummer 069/8098-1234.

ron/nb

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion